Traumapädagogik, Prävention, Kommunikation und Erlebnispädagogik

Herzlich Willkommen

 

 

 

 

"Wie man an die Wirklichkeit herangeht, ist für das auschlaggebend, was man finden kann".

(Paul Watzlawick)


Als freiberufliche Diplom Sozialpädagogin (FH) beschäftige ich mich seit einigen Jahren mit den Themenbereichen der Traumapädagogik, der Prävention gegen sexualisierte Gewalt an Mädchen und Jungen, mit gelingender Kommunikation im Beruf und mit der Methodik der Erlebnispädagogik.
Daraus entstanden sind verschiedene Arbeitsbereiche, in denen ich kundenspezifische Beratungen, Projekte, Fortbildungen, Teamcoachings und Vortragsreihen anbiete.
Auf den folgenden Seiten können Sie sich einen Überblick über meine Arbeit machen. Gerne entwickle ich auch ein Angebot für Sie!

 

Themenschwerpunkte

Spezielle Gruppen, besondere Teams, spezifische Fragestellungen brauchen individuelle Lösungen, Projekte und Fortbildungen. Die Schwerpunkte meiner Arbeit sind:

Ihr Bedarf nach gemeinsamen Absprachen wird zu einem individuellen Seminar oder Projekt zusammengestellt.

 

Für spezifische Aufgabenstellungen arbeite ich seit vielen Jahren mit KollegInnen aus meinem beruflichen Netzwerk zusammen und gemeinsam integrieren wir darin, nach Wunsch, auch MitarbeiterInnen Ihres Teams.

 

Habe ich Ihr Interesse geweckt, so nehmen Sie Kontakt mit mir auf!

Ihre Anja Brückner-Dürr

Berufserfahrung:

  • Jugendamt, allgemeiner Sozialdienst
  • Anlauf- und Beratungsstelle gegen sexuellen Missbrauch, Misshandlung und Vernachlässigung
  • Fortbildungen für Teams
  • Referentin und Moderatorin
  • Seminare zur Teamarbeit
  • Arbeit mit Kindern in der stationären und freien Jugendhilfe, Schulsozialarbeit

Abschlüsse:

  • Dipl. Sozialpädagogin (FH), staatlich anerkannte Erzieherin
  • Weiterbildung in lösungsorientierter Beratung
  • Kinderschutzfachkraft nach § 8a und 8b SGB VIII
  • Traumapädagogin und Traumazentrierte Fachberaterin
  • Ropes Course Trainerin für Hochseilgärten

Meine Angebote richten sich an:

  • Teams, Fachkräfte der Jugendhilfe
  • Kinder und Jugendliche und deren Bezugspersonen
  • Bildungswerke und Einrichtungen der stationären Jugendhilfe und offener Jugendarbeit
  • Lehrerinnen, OGS-Mitarbeiterinnen
  • Schulen, Offener Ganztag und Kindertageseinrichtungen

Jedes Seminar wird individuell auf die Gruppe und deren Wünsche ausgerichtet.